smooth groove  -  très cool

Unsere erste CD aus dem Jahr 2006. (Nr. 2 in Planung: Vermutlich 2016) Dafür waren einige Tage im Studio von helium records nötig, die aber dank der geduldigen und professionellen Arbeit unseres "Soundmasters" Ramon Vaca (spielt auch den Bass auf song # 14) sehr schnell Früchte trugen. Bei dreien der 14 songs trug Petra Vogel mit Ihrer fantastischen Stimme einen extrem wichtigen Teil zum Entstehen dieser CD bei. Auch die Fotosession mit Daniel Serembe muss hier unter den positiven Erfahrungen vermerkt werden! Danach jede Menge Amateurbasteleien an Grafik und anderen Kleinigkeiten. Die Suche nach dem richtigen Presswerk. Gleichzeitig der Dschungeltrip durch die Vorgaben und Auflagen der suisa. Und hier ist sie nun also. Bereit potentielle Veranstalter davon zu überzeugen, das wir die Richtigen sind für die Party, den Apéro, die Vernissage, das Betriebsfest, die Hochzeit, den Geburtstag...

 

1. "Très Cool" (Brouwer / Knoll)

2. "Manha De Carneval" (Bonfa / Sigmand)

3. "You Don't Know What Love Is" (Raye / de Paul)

4. "Blue Bossa" (Dorham)

5. "Gee Baby Ain't I Good To You" (Redman / Razaf)

6. "Tears In Heaven" (Clapton / Jennings) *

7. "Do Nothin' Till You Hear From Me" (Ellington / Russel)

8. "Still Got The Blues" (Moore)

9. "Mack The Knife" (Weill / Brecht )

10. "You Don't Know What Love Is" (Raye / de Paul) *

11. "Le Ballet" (Goldman)

12. "Smooth Operator" (Adu / St. John) *

13 "Body & Soul" (Green / Heyman, Sour, Eyton)

14 "The Ghetto" (Hathaway / Hutson) ** 

 

* featuring Petra Vogel (vocals)               ** featuring Ramon Vaca (bass)